Containern (Meinung und Linksammlung)

by   04:17 , 8. November, 2012 Kommentare deaktiviert

Containern: für die einen, ein klares Zeichen der Verweigerung der Konsumgesellschaft – für die anderen schon ihre Lebensgrundlage.

Allein in Deutschland werden ca. 20 Millionen Tonnen Nahrungsmittel vor Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums weggeworfen. Während 1/7 der Weltbevölkerung hungert. Alle 5 Sekunden stirbt ein Kind! Auch in Deutschland haben bis zu einer halben Millionen Kinder zu wenig zu Essen. Wenn man dann einmal sieht wie prall gefüllt die Mülltonnen der Supermärkte mit noch absolut einwandfreien Lebensmitteln sind, da wird einem wirklich schlecht. Nicht etwa wegen den Gerüchen aus der Tonne denn der ist aufgrund der regelmäßigen Leerung nämlich eher selten vorhanden, sondern wegen der Perversität des Kapitalismus.
Klar kostet es am Anfang Überwindung “im Müll zu wühlen” aber wenn man seine anfängliche Scham überwindet, kann es sogar Spaß machen.
Natürlich gibt es ein paar Ladenbesitzer die das nicht so gerne haben wenn man sich an ihren “kostenlosen Angeboten” bedient, jedoch gibt es einen meines Erachtens weitaus größeren Teil, der selbst kein Verständniss für diese Verschwendung hat und ein Auge zudrückt und sogar solche, die einem, wenn sie einen dabei ertappen, sogar noch frischere Sachen, die noch nicht in der Tonne gelandet sind, schenken.
Worauf man auf jeden Fall achten sollte: Keine unnötige Unordnung an der “Jagdtstädte” hinterlassen (Keine Sachen einfach aus dem Müll auf den Boden schmeißen oder wenn, nachher wieder in den Container packen.) Schließlich möchte man ja wieder kommen und dann soll der Ladenbesitzer sich ja nicht veranlasst sehen, seinen Müll stärker zu sichern.
Es ist auf jeden Fall immer wieder spannend und man ist jedes mal auf`s neue Überrascht was man alles findet. Mal sind wir, zu Camp Zeiten zu zweit losgezogen und mit zwei randvollen Rucksäcken und jeder hatte noch drei volle Tragetaschen in den Händen zurückgekommen. Einmal haben wir einen ganzen Müllsack voller noch haltbarer (tschuldigung an die Veganerfraktion aber bevor es jemand wegschmeißt essen wir das!!!) Fleischprodukte (von Schnitzel bis Hähnchenkeule) von einem Mitarbeiter geschenkt bekommen. Bei Bäckereien kann man auch nachfragen, die geben einem oft gerne kurz vor Ladenschluss, was sie sonst Abends wegschmeißen müssten. Da sieht man dann das es doch noch Menschlichkeit und Solidarität gibt und das macht einem Mut.
Es gibt einige Läden die so zuvorkommend sind das sie ihre Nahrungsmitteltonnen und Brotkisten einfach raus stellen, bei anderen muss man klettern oder kriechen. Von Beschädigungen der Sicherungsvorrichtungen wie Gitterkäfigen oder ähnlichem würde ich absehen, bis der Hunger wirklich wichtiger ist, so ersparrt man sich selbst unnötigen Ärger und dem Ladenbesitzer unnötige Kosten.
Was natürlich vor dem Verzehr von unverpackten Lebensmitteln wichtig ist…waschen! (Außer natürlich bei Brot, Brötchen,Schokocrosaints etc.) Aber das würde ich jedem aufgrund der hohen Pestizit Nutzung eh raten.
Egal ob man es aus politischen, ideologischen oder aus Überlebensgründen macht. Es ist kein Müll, es ist Nahrung!

Containern EINE PRODUKTION VON STUDIERENDEN DER AG GEOMEDIEN

VIENNA Online: Essen aus dem Müllcontainer

WDR: Ab in die Tonne – Wie wir unsere Lebensmittel verschwenden

Artikel: Es ist möglich, komplett vom Containern zu leben.
http://www.kinofenster.de/film-des-monats/archiv-film-des-monats/kf1109/hanna-poddig-kf1109/
Doku-Film: Taste the Waste
http://www.youtube.com/watch?v=n73UfDZbjdo (leider teilweise in den jeweiligen Originalsprachen)

Artikel:Teller statt Tonne

http://schlachtreif.com/2012/11/12/teller-statt-tonne/
Wikipedia über Containern:
http://de.wikipedia.org/wiki/Containern
Anarchopedia über Containern:
http://deu.anarchopedia.org/Containern
Forum fürs Containern.
http://www.containern.de/

;

Was noch dazu gehört!!!:

Die wahren Gründe der Nahrungsmittelknappheit und Hungertode!

WDR: Hungrig – Essen aus dem Müll

http://www.youtube.com/watch?v=zhMCJBB7iYg&feature=related

Die Altkleider-Lüge – Wie Spenden zum Geschäft werden – die reportage – NDR – ARD

Comments are closed.