Warum keine Gewalt?! (Meine eigene Meinung!)

by   13:04 , 25. Oktober, 2012 Kommentare deaktiviert
Posted in: Allgemein, Meinungen

Immer wieder werde ich von “Zivilisten” gefragt, warum wir nicht endlich mal was in die Luft jagen, oder ein paar Politiker oder Banker erschießen. Denn das wäre ja das Einzige, womit man etwas ändern könne. Doch das stimmt nicht. Wenn wir jetzt zur Gewalt greifen würden, dann könnten wir auch nicht viel mehr durchdrücken, als das nächste Unrechts-Regime.
Wir haben hier Gott sei Dank noch nicht die Verhältnisse, die so ein Vorgehen rechtfertigen würden.
Das soll aber nicht heißen, dass ich mich von Leuten distanzieren würde, die für sich die Grenze des Ertragbaren schon erreicht sehen. Da es inzwischen auch hier in Deutschland genug Leute gibt, die nicht wissen wie sie über den Tag kommen sollen. Die Armut hat uns hier schon lange erreicht, es will nur keiner wahr haben. Aber ich persönlich sehe mein Level des Wohlstands eben immer noch so weit höher, als im Rest der Welt, deswegen kann ich dieses Mittel noch nicht als das Anwendbare ansehen.
Wir werden die andere Wange hinhalten. Wir werden uns wenn dann nur verteidigen. Das System soll gezwungen sein seine Maske abzulegen.
Wenn es jedoch zu so Vorfällen wie in Oakland kommen sollte, wo der wehrlos am Boden liegende Scott Olsen absichtlich eine Flashbang-Granate an den Kopf geworfen bekommt, dadurch ins Koma fällt und heute ein halbes Jahr später immer noch an Sprachstörungen leidet – dann ist es nachzuvollziehen, warum da die Demonstranten mit selbst gebastelten Schilden versucht haben die Storm Trooper der Polizei aufzuhalten.
Oder die spanischen Mineros, denen man ihre Lebensgrundlage nehmen wollte. Dass die sich aus Bambusrohren selbst Panzerfäuste bauen, um ihre Mine und ihr Dorf zu verteidigen, das ist in meinen Augen absolut verständlich.
Wenn jetzt Griechen, die nicht mehr genug Essen für ihre Familien und im Krankheitsfall kein Geld für die kaum noch vorhandenen Medikamente haben, langsam immer häufiger Molotovs auf Regierungsgebäude und auf Polizisten werfen, die einfach brutal auf alles und jeden einprügeln, dann verstehe ich das.
Oder wenn die Piraten vor der Afrikanischen Küste, wo westliche Unternehmen ihnen ihre Lebensgrundlage wegfischen, durch das Kapern von Schiffen dafür sorgen, dass ihre Familien nicht verhungern, dann ist das meines Erachtens einfach nur ihr verfluchtes Recht!
Denn all diese Fälle fallen für mich unter Selbstverteidigung und die steht jedem zu. Da kann ich dann viel weniger die Leute nicht verstehen, die ihren Nachbarn aus falschem Glauben an die Sicherheit nicht helfen wollen.

Comments are closed.